Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Preisträger*innen aus dem Jahr 2014

Dissertationspreise 2014

1. Preis zu 2.500 Euro:

Dr. Philipp Klahn, Fachbereich C, "Entwicklung neuer stereo-, regio- und chemoselektiver Methoden zur Synthese von bizyklischen Verbindungen, Heterozyklen und Aziden sowie deren Anwendung in der Totalsynthese":

Abstract der ausgezeichneten Arbeit

2. Preis zu 1.500 Euro:

Dr. Marius Wiesemann, Fachbereich C, "Kinematische Verteilungen bei der Higgsproduktion im Standardmodell und seiner supersymmetrischen Erweiterung“:

Abstract der ausgezeichneten Arbeit

3. Preis zu 1.000 Euro:

Dr. Holger Janusch, Fachbereich G, "Das Scheitern internationaler Verhandlungen – eine vergleichende und qualitative Analyse der US-Handelspolitik":

Abstract der ausgezeichneten Arbeit

 


 

Förderpreise 2014

Vier Preise zu je 1.000 Euro:

Christian Hendricks, Fachbereich C, für seine Masterarbeit "Modelling and Numerical Simulation of Clean Spark Spread Options in the German Electricity Market":

Abstract der ausgezeichneten Arbeit

Andreas Millhoff, Fachbereich D, für seine Bachelorarbeit "Untersuchungen zur Staudinger-Explosion und ihrer Verhinderung":

Abstract der ausgezeichneten Arbeit

Jan-Michael Pick, Fachbereich B, für seine Masterarbeit "Die Folgen von Non-Compliance – Eine Empirische Analyse der Wertrelevanz":

Abstract der ausgezeichneten Arbeit

Sarah Schaefer, Fachbereich A, für ihre Masterarbeit "Friedrich von Gentz und die politische Öffentlichkeit":

Abstract der ausgezeichneten Arbeit

 


 

Serendipity Preis 2014

3.000 Euro:

Bianca Wegener, Fachbereich C, für ihre Bachelorarbeit  "Zur Existenz von Phosphor(V)-iodid und Phosphor(III)-tetrahalogenid-Anionen":

Abstract der ausgezeichneten Arbeit