Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Preisträger aus dem Jahr 2011

Dissertationspreise 2011

Zwei Preise zu je 2.500 Euro:

Dr. Karsten Kahl, Fachbereich C, "Adaptive Algebraic Multigrid for Lattice QCD Computations":

Kurzlebenslauf Dr. Karsten Kahl
Abstract der ausgezeichneten Arbeit

Dr. Hendrik Kersten, Fachbereich C, "Development of an Atomospheric Pressure Ionization source for in situ monitoring of degradation products of atmospherically relevant volatile organic compounds": 

Kurzlebenslauf Dr. Hendrik Kersten,
Abstract der ausgezeichneten Arbeit

 


 

Förderpreise 2011

1. Preis zu 2.000 Euro:

Justus Just, Fachbereich C, für seine Diplomarbeit "Struktur-Untersuchungen von Absorbermaterialien für die Photovoltaik": 

Kurzlebenslauf Justus Just,
Abstract der ausgezeichneten Arbeit

Zwei Preise zu je 1.000 Euro:

Stefan Jung, Fachbereich C, für seine Diplomarbeit "Donor-Akzeptor-Blockcopolymere":

Kurzlebenslauf Stefan Jung,
Abstract der ausgezeichneten Arbeit

Boris Kühne, Fachbereich A, für seine Magisterarbeit "Improving Humans: 'Transhumanism' in Selected British Narratives":

Kurzlebenslauf Boris Kühne,
Abstract der ausgezeichneten Arbeit

3. Preis zu 500 Euro:

Robert Schellhase, Fachbereich A, für seine Bachelor-Thesis "Vergessenes Genre Freikorpsliteratur 1918-1945. Untersuchung zur Darstellung von Brutalität, Frauenbild und Antisemitismus".

Abstract der ausgezeichneten Arbeit

 


 

Serendipity Preis 2011

3.000 Euro:

Dr. Nadine Eichler, Fachbereich A, für ihre Dissertation "Code Switching bei bilingual aufwachsenden Kindern: Eine Analyse der gemischtsprachlichen Nominalphrasen unter besonderer Berücksichtigung des Genus":

Kurzlebenslauf von Dr. Nadine Eichler,
Abstract der ausgezeichneten Arbeit

 


 

Preis der Fudickar-Stiftung:

1.000 Euro:

Kristina Meder / Antonio Fuentes Arjona, Fachbereich B, für ihre Diplomarbeit „Abgabenbelastung und Einkommensverteilung. Eine empirische Analyse anhand des GSOEP”.

Kurzlebenslauf Kristina Meder,
Kurzlebenslauf Antonio Fuentes Arjona,
Abstract der ausgezeichneten Arbeit